Das erste Mal F.A.T.E? - keine Panik!


Wichtige Infos für interessierte Einsteiger und Nicht-LARPer

Du bist über diese Seite gestolpert, weisst eigentlich garnicht was das hier soll, bist dir nicht ganz sicher ob du dieses LARP (=Live Action Role Play) richtig verstanden hast? Findest es aber alles total spannend und würdest es gerne ausprobieren? Kleinere Abläufe wie "Wie kommt man überhaupt ins Spiel hinein?" und "was passiert, wenn ich tot bin?" sind noch nicht ganz klar geworden? Dann bist du hier richtig! Hier versuchen wir so Einsteigerfreundlich wie möglich zu erklären, was erfahrene Spieler schon wissen aber für Neulinge oft undurchsichtig ist.

Facts und Daten

Wichtige Infos rund um das Thema LARP, also Live Action Role Play findest du hier: LARP-WIKI. Wichtige Infos zu allen Spielen der Lost deas Orga kann man hier nachlesen: Lost-Ideas-WIKI. Und die wichtigsten Infos über die Retrokalypse: F.A.T.E-WIKI. Das F.A.T.E-Regelwerk kann man hier nachlesen: F.A.T.E Regelwerk.

Tickets für die weltweit grösste Endzeit-Convention kannst du hier kaufen: Lost Ideas Shop

 

Das Gelände

Über das Gelände: Das Gelände in Mahlwinkel (gelegen nähe Magdeburg in Sachsen-Anhalt) ist eine verlassene russische Militärbasis. Sie bietet perfekte Konditionen für Apokalyptische Settings und hat einen unvergleichlichen Charme. mehr Infos zum Gelände hier...

 

Der Ablauf

Manchmal vergessen wir, dass einige unserer Teilnehmer gar keine erfahrenen LARPer sind und es ihnen deswegen schwerfällt sich vorzustellen wie das eigentlich alles funktioniert. Deswegen gibt es hier jetzt eine sehr kurze, fiktive, eingängige, humoristische und leicht zu verstehende Übersicht des Ablaufes eines solchen Endzeit-Cons (Con=Convention, also die englische Bezeichnung für ein solches Rollenspiel Event)


Tag 1 - Ankunft

Nachdem man sich aufmerksam und voller Interesse den Inhalt den F.A.T.E. Regelwerks durchgelesen hat und ihn auch verstanden hat, packt man voller Vorfreude seine 7 Sachen, die man auf keinen Fall Zuhause vergessen sollte.

 

  • Latex Nahkampfwaffe und/oder eine gemoddete NERF-Gun (siehe Lost ideas Forum) + ausreichend Munition
  • Feldbett, Isomatte, einen warmen Schlafsack und Verpflegung
  • Klamotten des Charakters, den man während des F.A.T.E.  darstellen möchte (z.B. Jay Jobless, Rocky Root etc.) und eine Ersatzklamotte + Ersatzkonzept für den Zweit-Charakter falls man draufgeht.
  • Dann druckt man sich sein Online Ticket aus (das vorher im Lost Ideas Shop gekauft wurde) und geht sicher das man die AGBs auf den Tickets gelesen und verstanden hat.
  • Man checkt seine Mail und druckt sich die letzten Infomails aus, die man vor dem Event zugeschickt bekommt und liest sie aufmerksam. Sie enthalten wichtige Infos oder kurzfristige Änderungen.
  • Ab nach nach Mahlwinkel! (siehe Anfahrt)


In Mahlwinkel angekommen fährt man immer Richtung Panzerfahrschule "Panzer Power", ein kleines Stück durch abgelegenen Wald, durchquert eine Schranke, folgt der Strasse und der Beschilderung zum Parkplatz und parkt dort sinnvoll (!!!) ein.

Dann begibt man sich auf die Suche nach dem Check In (so nennen wir das Melden seiner Anwesenheit bei den Veranstaltern) Dort legt man sein Ausgedrucktes Ticket vor, erhält sein Bändchen, seinen RFID-Dongel und genaue Informationen zu Ort/Zeit des Spielstarts. Bis zum Spielstart hat man dann noch frei und kann sich umsehen, quatschen, Leute treffen und OT (=Outtime, bedeutet "ausserhalb des Spiels, also in "unserer" Welt) Zeit verbringen oder in aller Ruhe die Klamotten seines Charakters anlegen.

Zum angesagten Zeitpunkt muss man dann fertig umgezogen, voll ausgerüstet auf dem grossen Parkplatz stehen (oder an einem anderen angesagten Treffpunkt) Man sollte alles dabei haben, was man in den nächsten Tagen bis Spielende benötigt, denn Nachschub am Auto zu holen ist striktens untersagt! Das gilt für Munition, IT Medikamente und alle anderen spielrelevanten Dinge. Dieses Tabu darf nur für OT Notfälle gebrochen werden.

Nach einer SL-(=Spielleitung)Ansprache über Sicherheit und allgemeine informationen startet ihr mit Trek in die Retrokalypse. Ihr betretet dafür das Spielgelände welches Rot-Weiss umflattert ist. Ab jetzt seid ihr IT (= Intime, also im Spiel) und verkörpert euren ausgedachten Charakter, also z.B. Jay Jobless. Während des gesamten Spiels seid ihr nur ausserhalb des Spielgeländes und auf Toilette OT. Sonst immer. 24h, rund um die Uhr! Auch während ihr schlaft, seid ihr im Spiel. Euer oberstes Ziel ist: Geschäfte machen und in der rauen Welt der Postapokalypse eure notwendigen Medikamente, Essen und Munition zu finanzieren, Den gewaltbereiten Banden aus dem Weg zu gehen und euch aus dem Trümmern der Welt eine Existenz aufzubauen...oder sie zu bewahren. Und natürlich: grossartiges Rollenspiel zu betreiben.

 

Ab hier ist es schwer zu beschreiben, wie der weitere Verlauf des Einzelenen aussieht. Deswegen gehen wir hier auf Eventualitäten ein, die vielleicht unklar sind.

 

Tag 2 - Kontamination, Tod und Zweitcharakter

Zuviel Strahlung abgekommen? Das Kartell um Geld beschissen? Einen Verlorenen "Knochenfresse" genannt? Jetzt tritt das F.A.T.E. Regelwerk in Kraft. Hier steht ganz genau beschrieben, was jetzt passiert und wie ihr euch verhalten müsst.

Wir werden häufig gefragt, ob man nach Hause fahren muss wenn der Charakter gestorben ist. natürlich nicht!;)

Nachdem "Jay Jobless" gestorben ist, darf der Spieler (also DU!) das Spielgelände verlassen und an sein Auto gehen um seinen neuen Charakter "anzuziehen". Auch dieser Charakter darf das Nötigste Mit ins Spielfeld nehmen. Wir empfehlen: Plant eure Zweitcharaktere sorgfältig! Die Apokalypse ist kein Ponyhof.



Tag 3 - Outtime, Abreise

Beim F.A.T.E. gibt es kein klassisches Time Out. Da wir Niemanden aus dem Spiel reissen wollen. Allerdings ziehen wir ab 24:00 am letzten Spieltag eine unsichtbare Grenze. Alles was nach 00:00 passiert geschieht zwar im Spiel und soll auch IT geregelt werden, hat aber kein Anspruch auf Dauerhaftigkeit und Konsequenz. Das heisst z.B: ein Haufen Söldner überfällt morgens um 3 Uhr eine Gruppe Scavenger die früh ins Bett gegangen sind, weil sie am nächsten Tag 700 Kilometer nach Hause fahren müssen...und bringen sie alle um. Im Idealfall spielen die Scavenger mit und sterben einen guten Charaktertod. Denn dieser Vorfall kann, wenn von ihnen gewünscht, ausgeblendet werden als wäre er nie passiert.

 

Am nächsten Tag, dem Abreisetag ,müssen alle zu ihrem Hauptaufenthaltsort im Spielgelände zurückkehren und ihren (und anderen) Müll einsammeln, und in den Container auf dem Parkplatz schmeissen. Bitte kommt uns mit den Aufräumarbeiten entgegen und lasst so wenig wie möglich übrig. Wir sind alle ehrenamtlich dort und wollen unseren Jahresurlaub nicht damit verbringen halbvolle/halbleere Raviolidosen vom Gelände zu sammeln. Danke.

 

Wer seine Sachen aufgeräumt, seine Verlorenen Dinge bei der ORGA wiedergeholt und allen Leuten Tschüss gesagt hat, dem wünschen wir eine angenehme Heimfahrt.